Wo liegt der Unterschied zwischen einem Gokart und einem Kettcar?

Habt ihr euch das auch schon immer gefragt ? Hier gibt's die Antwort!

 

Zuerst klären wir aber warum das Kettcar eigentlich Kettcar heißt!


Das Kettcar wurde von der Firma KETTLER Im Jahr 1962 das erste Mal auf den Markt gebracht und war etwas ganz Neues. Damals besaß ein Kettcar noch einen Schubstangenantrieb und einen feststehenden Sitz. Im Jahr 1965 wurde dann das erste Kettcar mit Kettenatrieb und Pedalen vorgestellt. Das Kettcar ist also ein Spielzeugauto, das Kinder mit Pedalen antreiben konnten. Das Kettcar wurde zu einem Verkaufsschlager und bis heute wurden weltweit mehr als 15 Millionen Exemplare verkauft.

Das Wort selbst ist ein sogenanntes Kofferwort: es setzt sich zusammen aus KETT, hergeleitet vom Markennamen KETTLER und der englischen Bezeichnung für Auto "car". Das Wort Kettcar ist eine eingetragene Eigenmarke der Heinz Kettler GmbH & Co. KG. Der Begriff wurde im Jahr 1974 sogar im Duden aufgenommen und 1980 dann im Rechtschreibduden.

Jetzt kommen wir zum Unterschied zwischen dem Gokart und dem Kettcar!

Einen Unterschied zwischen Gokart und Kettcar gibt's nämlich eigentlich gar nicht! Das Kettcar ist lediglich in eingetragener Markenname, während das Gokart demzufolge die allgemeine Bezeichnung für das Gefährt ist, welche auch von anderen Herstellern genutzt wird. Weitere Begriffe sind außerdem Tretauto oder Pedal-Gokart.

Leider ging mit der Insolvenz der Firma im Jahr 2019 auch die Produktion der Kettcars vorerst zu Ende. Doch ich betone: nur vorerst! Wir von der KETTLER Trading GmbH wollen das Kettcar im Jahr 2023 wieder auf den Markt bringen! Bis dahin muss sich noch jeder gedulden, aber dann kann der Kettcar Rennspaß wieder beginnen!

 

 


Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzbestimmungen von Google.